IHG® erweitert Präsenz in Osteuropa und setzt damit ihre Wachstumsstrategie innerhalb dieser dynamischen Region fort
8. September 2016

Die InterContinental Hotels Group wird mehr als 46 Hotels zu ihrer starken Präsenz in der Region innerhalb der nächsten drei bis fünf Jahre hinzufügen. Jüngst haben zwei Hotels eröffnet, zwei weitere folgen in Kürze.

Die InterContinental Hotels Group® (IHG®), eines der weltweit führenden Hotelunternehmen, hat neben der gerade erfolgten Neueröffnung von zwei Häusern in Polen bekannt gegeben, in Kürze zwei weitere Hotels in Osteuropa zu eröffnen. Weitere 46 befinden sich bereits in der Planungsphase.1 Die Zahlen sind Ausdruck der dynamischen Wachstumsstrategie des Unternehmens in der Region.

Eine neue Generation von Reisenden, die auf der Suche nach abwechslungsreichen Erlebnissen in spannenden, neuen Destinationen ist, hat wesentlich zu der dynamischen Entwicklung innerhalb Osteuropas beigetragen: Während Westeuropa zwar weiterhin die Region der am meisten besuchten Länder geblieben ist, punktete Osteuropa 2015 mit dem schnellsten Wachstum:

• Zahlen des Weltwirtschaftsforums zeigen: Rumänien, die Slowakei und Tschechien liegen mit einem Anstieg der Besucherzahlen von mehr als zehn Prozent seit 2014 in der Spitzengruppe der wachstumsstärksten Regionen.2

• Zudem konnte der Balkan von den Finanzierungen für regionale Projekte der Europäischen Union (EU) profitieren, wodurch die Kooperation unterschiedlicher Regionen gefördert wird. Zu den Schwerpunkten der Finanzierung zählt ein Projekt zur Unterstützung des Tourismus in der unteren Donauregion, welches von Bulgarien und Rumänien unterstützt wird.

• Nach Angaben des Polnischen Fremdenverkehrsamts in Deutschland stieg die Zahl der deutschen Besucher in Polen mit mindestens einer Übernachtung von Januar bis November 2015 von knapp 5,7 auf rund sechs Millionen.3

• Ein Großteil der Besucher der Balkanregionen stammt aus den Nachbarländern Deutschland und Ungarn. Neue Wachstumsmärkte sind zudem andere Quellmärkte wie Großbritannien und Russland. Touristen aus diesen Ländern suchen zum Beispiel nach günstigen Strandalternativen zu Ägypten und Tunesien.

Es gibt innerhalb der Region eine starke Nachfrage nach Hotels mit einer renommierten Marke. Diese gelten als attraktive Anlageform – ihre Entwicklung wird von unterschiedlichen Seiten gefördert, zum Beispiel durch externe Investoren und die Unterstützung der Behörden vor Ort.

Robert Shepherd, Chief Development Officer, Europa, IHG: „Der Erfolg unserer Strategie in Osteuropa wird einerseits durch das Wachstum von Reisen innerhalb der Länder getragen. Hinzu kommen steigende Besucherzahlen aus Visa-freien Ländern wie China, Südkorea und Indien sowie die stabile Nachfrage unserer Kunden in Westeuropa, welche auf der Suche nach neuen Reiseerfahrungen zu niedrigen Kosten sind. Wir verfolgen in der Region eine langfristige Strategie: Wir möchten die Voraussetzungen schaffen, eine Vielzahl von Optionen entlang unseres gesamten Markenportfolios anbieten zu können, um den Verbraucherbedürfnissen mit einer möglichst großen Auswahl begegnen zu können.“

In der ersten Phase der Neueröffnungen werden nach den beiden bereits eröffneten Hotels in diesem Jahr zwei weitere Immobilien an besonders nachgefragten Destinationen folgen und so die Wünsche der Kunden nach Hotelunterkünften in kulturellen und geschäftlichen Hotspots erfüllen.

Neueröffnungen:
Holiday Inn® Dabrowa Gornicza, Polen (August, 2016)
Das Hotel liegt direkt im Herzen von Schlesien und verfügt über 160 klimatisierte Zimmer und bietet kostenfreies WLAN, ein Mini-Fitnessstudio und Veranstaltungsräume. Es ist somit ein ideales Reiseziel für Freizeit- und Business-Traveller. Das Restaurant „Zaglebie Smaku“ serviert köstliche lokale und internationale Gerichte und in der „Reden Panorama Bar“ im neunten Stock können Gäste angesagte Cocktail-Kreationen genießen.
Weitere Informationen: www.ihg.com/holidayinn/hotels/gb/en/katowice/ktwdg/hoteldetail
Hotel Indigo® Krakow – Old Town, Polen (September, 2016)
Nur einen Steinwurf vom alten Kleparz Markt, Florianska-Läden und dem lebendigen Nachtleben des Kazimierz Bezirks entfernt, ist das gesamte Hotel von der kulturellen Umgebung inspiriert. Kunstwerke an den Wänden wurden sowohl von den Werken historischer als auch moderner Maler inspiriert, das Design folgt einem zeitgenössischen polnischen Stil. Im Restaurant  Filipa 18 erwarten die Gäste traditionelle Gerichte, deren Zutaten aus nachhaltiger Produktion stammen, sowie eine große Auswahl polnischer Wodkas.
Weitere Informationen: www.ihg.com/hotelindigo/hotels/gb/en/krakow/krkfg/hoteldetail
Staybridge Suites® Baku, Aserbaidschan (September, 2016)
Von dem zentral gelegen Hotel können die Gäste Baku, die authentische Hauptstadt Aserbaidschans, sowie zahlreiche Museen, Restaurants, Läden und Musikveranstaltungsorte fußläufig entdecken. Die 119 Zimmer bieten Reisenden ein Zuhause fernab der Heimat. Zur Ausstattung gehören eine freundliche, helle Lobby, kostenfreies WLAN, Parkmöglichkeiten sowie ein vollausgestattetes Fitnesscenter. Die Gäste können sich zum Relaxen in ihr schickes Studio sowie ihre Suite zurückziehen oder in der Lounge entspannen.
Weitere Informationen: www.ihg.com/staybridge/hotels/us/en/baku/baksb/hoteldetail
Holiday Inn® Plovdiv, Bulgarien (Oktober, 2016)
Dieses Hotel vereint Komfort mit einem ausgezeichneten Service. Die zentralen Orte der Stadt sind problemlos erreichbar. Zudem kreiert das offen gestaltete Lobbydesign, in welchem sich alle öffentlichen Bereiche überschneiden, eine freundliche und einladende Atmosphäre. Das Restaurant „Etéreo“ ist ganztägig geöffnet und bietet Besuchern eine große Auswahl exzellenter bulgarischer Weine.
Weitere Informationen: www.ihg.com/holidayinn/hotels/us/en/plovdiv/pdvhi/hoteldetail

Die Hoteleröffnungen ergänzen die bereits bestehende Anzahl der IHG Markenhotels. Folgende Marken zählen dazu: InterContinental Hotels & Resorts, Crowne Plaza, Holiday Inn, Holiday Inn Express, Hotel Indigo und Staybridge Suites.

1 Unter der Region „Osteuropa“ fasst die IHG die folgenden Länder: Türkei, Polen, Ungarn, Serbien, Slowenien, Bulgarien, Russland, Ukraine, Kasachstan, Weißrussland, Georgien, Aserbaidschan, Armenien und die Mongolei.
2 World Economic Forum’s 2015 Travel and Tourism Competitiveness Index 
3 www.polen.travel/de/presse/2016-03-09-pressedienst-03-2016 (letzter Abruf am 05.09.2016).

 

Pressekontakt:
fischerAppelt, relations GmbH
Anastasia Hansen
Tel.: +49-30-726146732
Mail: ihg-presse@fischerappelt.de

Über die InterContinental Hotels Group (IHG):
Die InterContinental Hotels Group (IHG) ist ein weltweit agierendes Unternehmen mit einem breiten Portfolio an Hotelmarken: InterContinental® Hotels & Resorts, Kimpton® Hotels & Restaurants, HUALUXE® Hotels & Resorts, Crowne Plaza® Hotels & Resorts, Hotel Indigo®, EVEN™ Hotels, Holiday Inn® Hotels & Resorts, Holiday Inn Express®, Staybridge Suites® und Candlewood Suites®.

IHG konzessioniert (Franchise), verpachtet, managt oder besitzt mehr als 5.000 Hotels und fast 750.000 Gästezimmer in nahezu 100 Ländern. Zurzeit befinden sich mehr als 1.400 Hotels im Entwicklungsstadium. Darüber hinaus betreibt die InterContinental Hotels Group den IHG® Rewards Club, das erste und größte Treueprogramm der Hotelbranche mit über 96 Millionen Mitgliedern weltweit.

Die InterContinental Hotels Group PLC ist die Holdinggesellschaft der Gruppe, gegründet (incorporated) in Großbritannien und eingetragen (registered) in England und Wales. Weltweit arbeiten über 350.000 Menschen in den IHG Hotels und Unternehmensniederlassungen.

Auf der Website www.ihg.com können Sie sich über die Hotels informieren und Reservierungen vornehmen. Unter www.ihgrewardsclub.com erfahren Sie mehr über den IHG® Rewards Club. Aktuelle Meldungen finden Sie unter www.ihg-presse.de oder auf unseren Social-Media-Kanälen unter www.twitter.com/ihg, www.facebook.com/ihg oder www.youtube.com/ihgplc